Sep 22: Car free day

The huzzle and buzzle of London hat leider Nebenwirkungen. Die Luft in der Stadt ist voller Abgase und die Grenzwerte der Belastung sind weit überschritten. Das liegt natürlich am dichten Autoverkehr, aber auch an den alten Motoren, den vielen Dieselfahrzeugen etc. Neue Busse fahren schon mit E-Motoren. Den Dieselfahrern verlangt man hohe Gebühren ab, wenn sie durch die Innenstadt fahren wollen. Es sind drastische Maßnahmen, aber es geht wohl nicht anders.
Am Sonntag, den 22. September 2019, werden weite Teile der City of London autofrei sein. Eine gute Gelegenheit sich die Gegend genauer anzusehen. Sicherlich wird es ein Rahmenprogramm geben und die Pubs sind wie immer ab mittags geöffnet.

Oct 23: Mary Poppins

23. Oktober 2019 – 29.03.2020 im Prince Edward Theatre, Old Compton Street, Soho, London

Mary Poppins kehrt zurück, als Musical ins West End. Tickets zwischen £30 – £80 wochentags. Wer die Story mag und den (ersten) Film schon in der Kindheit mit weit offenen Mund gesehen hat, wird dafür gerne in die Tasche greifen. Ich vermute mal, dass man früh buchen sollte, um gute Plätze zu bekommen. Ich merke mir die Show auf jeden Fall mal vor und könnte das Theater bequem zu Fuß erreichen. Über Strand, Bedford Street brauche ich 15 Minuten. Perfekt.

ab Nov 2: Tutankhamun Show

Die Saatchi Gallery präsentiert einen Leckerbissen aus dem alten Ägypten. Pharao Tutankhamun (engl. Schreibweise) kommt nach London und bringt etliche Ausstellungsstücke mit, die bisher niemals ausserhalb Ägyptens gezeigt worden sind. Ich erinnere mich an eine solche Ausstellung in Hamburg, das muß in den späten 80-ern in der Kunsthalle gewesen sein, und sie hat mich sehr beeindruckt. Ich hatte damals das Glück eine exklusive Führung zu erleben. Die gesehenen Figuren und Gegenstände sind mir noch lebehaft in Erinnerung. In London könnte ich es dann auffrischen. Die Ausstellung wird bis zum 3. Mai 2020 geöffnet sein. Die Saatchi Gallery findet man in Chelsea, nahe dem Royal Hospital. Die U-Bahn Station Sloane Square liegt günstig. Aus der City bringt einen auch der Bus dorthin oder man wählt das Themseschiff. Aber im Winter ist das vielleicht nicht ganz so lohnenswert.

Nov 9: Leonardo da Vinci

Die National Gallery zeigt eine große da Vinci Ausstellung. Sie wird sicherlich kostenpflichtig sein, aber das wird sich lohnen, denn man hat sehr interessante Exponate zusammengetragen. Dazu neueste Erkenntnisse aus Untersuchungen seiner Bilder. Da kommen auf einmal spannende zweite Zeichnungen zum Vorschein, die der Maler als ersten Entwurf auf die Leinwand gezeichnet hat.

Nov 9: Lord Mayor Show

 

Ein Spektakel in der City of London. Vormittags beginnt der Strassenumzug, der sich bis in den Nachmittag fortsetzt. Erst fährt der alte Lord Mayor von der Guidehall zum Court of Justice im Strand und dann übernimmt der neugewählte Mayor das Amt und lässt sich zurück kutschieren. Sie wählen verschiedene Routen, erst geht es über die Fleet Street, nachmittags dann entlang der Themse auf dem Victoria Embankment. Wenn das Wetter halbwegs mitspielt, ist das ein Vergnügen für alle. Volksfeststimmung, jede Menge Motive für Fotografen und etliche Veranstaltungen am Rande des Spektakels.

 

Nov 9: Royal Festival Hall

 

In der Konzerthalle im Southbank Center spielen die Londoner Philharmoniker. Es stehen britischen Komponisten auf dem Programm, natürlich auch Elgar. Für mich ist aber die Dirigentin das Highlight des Abends. Es wird nämlich endlich mal wieder Marin Alsop sein, die vor einigen Jahren das beste 'Last Night of the Proms' Konzert lieferte, dass ich je gesehen habe. Sie ist großartig und ich würde sie zu gerne wiedersehen. Wenn das in London möglich ist, dann ist es um so besser. Die Ticketpreise sind bezahlbar: £14 - £65.

 

Nov 10: Remembrance Sunday

Ein Gedenktag an die gefallenen Soldaten, besonders im ersten Weltkrieg, aber auch in aktuellen Auslandseinsätzen. Ist das wirklich eine Empfehlung für einen Besuch in London? YES, it is! Gerade für uns, die wir uns aus guten Gründen etwas schwer tun, sobald es um militärische Feierlichkeiten geht, ist es ein Pflichttermin. Ich war sehr positiv überrascht und habe mich von der sowohl feierlichen als auch sehr warmherzigen Stimmung anstecken lassen. Wo kann man besser über die nationale Vergangenheit nachdenken, als bei einer solchen Gelegenheit. Dazu kommt, dass Londoner Hotels im November preiswert sind. Die Theater laufen auf Hochtouren, Musicals laden ein und die ‘festive seasons’ sind im vollen Gange. Da kann man am Abend gut zu einer Panto gehen oder ein Konzert mit einem Mega-Star besuchen.

Nov 21: Winter Wonderland

Wie jedes Jahr, verwandelt sich ein großer Teil des Hyde Parks in das Winter Wonderland. Eine Mischung aus Jahrmarkt und Oktoberfest, auf jeden Fall bunt, laut und zumindest am Wochenende picke-packe-voll. Mich zieht es dorthin, weil sich immer schöne Motive zum Fotografieren finden. Der Eintritt ist kostenlos und wenn man einen Wochentag wählt, am besten kurz nach Dämmerung, dann muß man nicht lange anstehen. Der Haupteingang ist am Marble Arch, gleich bei der Speaker's Corner.

Winter Wonderland 2018

Dec 3rd + 4th, 2019 - Nato Birthday

Die Nato trifft sich in London und feiert ihren 70. Geburtstag. Demonstrationen sind bereits angekündigt, denn für manche ist die Nato eine Sicherheitsgarantie für andere ein rotes Tuch. Der amerikanische Präsident dürfte auch vor Ort sein, was nicht unbedingt zur Beruhigung der Demonstranten führen wird. Anyway, falls man eine Weihnachtswoche in London erleben will, dann lieber erst in der zweiten Dezember Woche anreisen.

May 8-10, 2020 - VE Day

 

Am 8. Mai 2020 (!) wird, wie jedes Jahr, der VE Day gefeiert. Es geht um den Waffenstillstand nach dem 2. Weltkrieg. Das jährt sich nächste Jahr zum 75. Mal und deshalb ist eine große Party geplant. Drei Tage lang wird man ein Fest feiern, wird sich in den Strassen treffen, Musik hören und tanzen. Details findet ihr in meinem Blog Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei