Hot Spots
Covent Garden Blog

BIP

'Let's all go down the Strand'

I'm Jo Heart

Keine Angst, wir haben nur kurze Wege zu gehen. Wir können gleich in die Burleigh Street einbiegen, die unser Hotel an der östlichen Seite begrenzt. Die kleine Strasse führt uns direkt zum London Transport Museum und damit ins Herz des Covent Garden. Vorher sollte wir uns aber an Arthur Conan Doyle erinnern, der hier im 'The Strand' magazine seine Kurzgeschichten veröffentlichte. Im Mittelpunkt stand ein Detektiv und sein treuer Gefährte Dr. Watson. Klar, es handelte sich um Sherlock Holmes. Er wurde hier sozusagen erst den Londonern und dann der Welt vorgestellt. 


In der Burleigh Street gibt es noch eine Kuriosität zu entdecken, nämlich fast vierzig Zentimeter hohe Bordsteinen. Vorsicht bei Dunkelheit, mit solchen Hindernissen rechnet kein Mensch und die Ecke ist nicht gut ausgeleuchtet. Aber wir sind natürlich bei Tageslicht unterwegs. Ich kenne eine andere Stelle nahe dem Trafalgar Square, wo es ähnlich hohe Bordsteine gibt. Dort sieht man sogar, dass auf einer Schicht sehr alter Steine, später neuere gelegt wurden. Genau dasselbe geschah auch hier und es ist ein Hinweis, dass wir gerade einer uralten Strasse folgen. Und tatsächlich wurde das 1985 von Archäologen bestätigt. Sie fanden damals die Reste der verschollenen Stadt 'Lundenwic' genau hier unter der Jubilee Hall in Covent Garden. Nach über 1.100 Jahren kam die Siedlung, die möglicherweise London den Namen gab, wieder ans Tageslicht. Und wir haben gerade einen der Hinweise darauf gefunden bzw. sind fast darüber gestolpert. Typisch für Covent Garden, hier haben Jahrtausende, gefüllt mit menschlicher Kultur, ihre Spuren an jeder Ecke hinterlassen.


Das Transport Museum sparen wie uns für einen Regentag auf. Der Eintritt ist nicht ganz billig, lohnt sich aber. Man kann Stunden in den Räumen verbringen und darf auch fotografieren. Zum Antesten vorher einfach den Shop besuchen, da kommt man dann schnell auf den Geschmack und wird ahnen, was für tolle Sachen auf uns warten. Jetzt wollen wir aber erst einmal die Strasse 'Strand' erkunden, die schon von Charles Dickens falsch, aber sinnvoll 'The Strand' genannt wurde. Sie wurde schon im 11. Jahrhundert erwähnt, und galt schon damals als 'High Street of Westminster'. Immerhin verbindet sie die City of London mit dem Abbey of Westminster und ist damit die Schlagader der Metropole. Heute hat die Strasse ein wenig an Glanz verloren, aber sie ist auf dem besten Weg zurück in die Oberklasse der 'Best of Locations' . 

Let's stay in contact

Anmerkung: Ich bin als Fotografin seit Jahren in London unterwegs. Zwischen Lambeth- und Tower Bridge kenne ich jeden Winkel und trotzdem entdecke ich immer wieder neue Ecken, versteckte Gassen und Höfe. Ich teile mein Wissen gerne und gebe Tipps, wenn ich kann. Also, schreiben Sie mir gerne, ich werde antworten. Und natürlich können wir uns auch einmal in London treffen, denn diese Stadt will erlebt werden, da reichen Worte und Fotos nicht aus. 

 
 
 

Get in Touch

 

Email: mail@brigitte-peters.de

oder: jo@heart-of-london.uk 

Heart of London Blog

Covent Garden Blog

Hotel Adresse

 

Strand Palace Hotel

372, Strand - London - WC2R 0JJ

© Copyright. All Rights Reserved.