Covent Garden Market

Christmas Trees & Reindeers

Die Stars sind ohne Frage das Silver Reindeer auf der östlichen Piazza und der Christmas Tree auf der westlichen Seite. Ganz Covent Garden strahlt im Dezember festlich und einladend. Die Shops haben bis spät abends geöffnet. Sie überbieten sich gegenseitig mit der schönsten Dekoration und ein Highlight ist ganz gewiss das Bürogebäude, gleich gegenüber der Underground Station. Es hat sich eine große rote Schleife umgebunden und die sieht man schon von weitem. Das Haus ist auch im Sommer ein Hingucker, denn die Fassade ist ganzjährig grün bewachsen. Es ist ein vertikales Biotop und eine Antwort auf Platznot in der City. Hier finden Insekten, Bienen und Vögel Schutz und Nahrung.

Die Markthallen laden in der Weihnachtszeit zum Essen, Trinken und Musikhören ein. Und natürlich zum Küssen, denn die Decken sind über und über mit Mistletoe Zweigen behangen. Nicht nur weil mein Hotel ganz in der Nähe ist, gehe ich gerade im Dezember so gut wie täglich zum Covent Garden. Es gibt so viel zu sehen und die vielen Lichter lassen den Markt weihnachtlich erstrahlen.

 

 

Ein ganz besonderer Weihnachtsbaum:

  • Der Baum stammt aus den West Midlands, von der Woods Farm, wo auch die Queen ihre Tanne bezieht
  • Er ist genau 30 Jahre alt, wenn er im Covent Garden für ca. sechs Wochen im hellen Licht erstrahlen darf, danach wird er recycelt und in Holz-Chips geschreddert
  • Die Edeltanne wird mit 30.000 Lichtern geschmückt, das sind stolze 3 Tonnen Gewicht. Macht dem kräftigen Baum aber nix aus.
  • Man braucht rund 100 Helfer zum Dekorieren
  • Schon Anfang November wird angeliefert, aber die Lampen werden erst Mitte November angeknipst. Die Aktion wird gefeiert, mit Promis + Locals.

Und das Silver Reindeer ist natürlich auch ein Wort und viele Photos wert. Es hat die stolze Höhe von 22 feet (6,70m), wird von 1.500 kleinen Spotlight im silbernen Fell strahlend schön erhellt. Es wurde im Jahre 2014 erstmals aufgebaut und ist seitdem regelmäßiger Gast in der Weihnachtszeit.