• Trooping the Colour 2019

    Generalprobe zu 'Her Majesty The Queen's Birthday Parade'. - Natürlich bei Kaiserwetter.

  • London zeigt Flagge

    Man schmückt sich. Der Union Jack flattert im Wind. Entlang der Mall, auf allen Dächern und besonders eindrucksvoll am Dach des Admiralty Arch. Das ist das Tor zum Trafalgar Square.

  • Royal Hospital Teddy

    Den hätte ich gerne mitgenommen; leider war der Shop geschlossen, es war Bank Holiday. Vielleicht gut so, denn für den Fluffy könnte ich glatt noch einmal nach London fahren.

  • Major General's Review

    Alles klappt wie am Schnürchen. Niemand dreht falsch herum, niemand kommt ins Straucheln. Mozart gibt den Takt an, es erklingt der Slow March aus dem Figaro.

Hooray. Finally the light is on!

Das Foto ist ein Ausschnitt von der Webseite des Projektes: Illuminated River

18.07.2019 Schon im letzten Jahr wurde viel über das Projekt 'Illuminated River' gesprochen. Dann wurde es still und ich dachte schon, dass das Geld ausgegangen sei. Schade, denn gerne hätte ich die kostspielige Show gesehen. Und heute höre ich plötzlich die ersehnte Nachricht im Radio London. Die ersten vier Brücken erstrahlen nachts im farbigen Lichterspiel. Es muß gigantisch gut aussehen und ich kann es nicht abwarten es selbst zu sehen. Gut, dass die Tage kürzer werden. 

Inzwischen weiß ich, dass das privat finanzierte Projekt der Energieeinsparung (!) dienen wird. Tatsächlich werden die Brücken ja schon immer nachts von allen Seiten beleuchtet. Darauf will man nicht verzichten, aber es wurde notwendig den Stromverbrauch drastisch zu senken. Deshalb hat man jetzt moderne LED-Lampen verbaut und mit einem computergesteuerten System verbunden, so dass echte Lightshows erstrahlen können. Man kennt es vom 'London Eye'. Der Zauber erlischt morgens um zwei Uhr, bisher war die Brückenbeleuchtung die ganze Nacht an. Das ist ein guter Kompromiss und zeigt, dass Vernünftiges durchaus mit Lustvollem verquickt werden kann.

Fast hätte ich das Wichtigste vergessen, nämlich den Ort zu nennen. Man hat mit den vier Brücken vor der Tower Bridge gestartet: London Bridge, Cannon Street Eisenbahnbrücke, Southwark Bridge und Milleniums Fußgängerbrücke. Von der Blackfriars Bridge haben Sie KEINEN guten Blick, denn der daneben liegende Bahnhof für Fernzüge aus dem Süden, versperrt die Sicht auf alle dann folgenden Brücken. Besser ist es auf die Tower- oder Milleniums Bridge zu gehen und dann eine Brücke nach der anderen zu queren. Also vom Nord- zum Südufer zu pendeln. Was ganz nebenbei gesagt auch noch ein wundervoller Abendspaziergang ist, mit vielen Gelegenheiten zum Essen und Trinken. Enjoy the illuminated river Thames.

Hot off the press – cool to read

Royal Walk

All Posts

In case of emergency

Allgemein

Approach to London

Reiseplanung

Lohnt sich London noch?

Did you know?

Filmstadt London

Hidden Places

Chelsea Physic Garden

My Favourites

Royal Hospital in Chelsea

The best of London – das muss man gesehen haben

Pomp & Pageantry

London Eye

Labra-Lions

Royal Home

Explore the City – es gibt so vieles zu entdecken.

London Scyscrapers

Trafalgar Square

River Bus Tour

Westminster Bridge

It's my heart that refuses to leave London ever again. Rarely has it been taken so by storm. Yes, it was love at first sight. Fortunately this has never changed, although I have visited the city countless times.
In London, I'm always on the move with my camera. I try to store the memory in all my senses, but the photo has a strong expressiveness. When I'm back again, it gives me great pleasure to flip through my photos.
In my blogs, and there is more than this one, I write down everything that was important to me. Maybe you like my photos, my stories and maybe I will encourage you to travel to London yourself. If that's the case, I'd be happy to meet you there. Enjoy London.

Fragen?

More London?

Fairplay copyright